Texte

Rainer, Ulrike
94 | 01.07.2011

The Underground Railroad

Der Weg in die Freiheit

Vergessen wir nicht, dass sich damals die Feder mächtiger als das Schwert erwies. 1852 wurden innerhalb eines Jahres in Amerika dreihunderttausend Exemplare von Sklaven verkauft. In England waren es... [mehr]
Rainer, Ulrike
93 | 15.06.2011

Attentate - Waffen - Meinungsfreiheit

Was gibt’s sonst Neues aus den USA? Déjà vu und wie gehabt

Die Motive für die Ermordung von 33 Amerikanern im öffentlichen Amt, einschließlich der vier Präsidenten, reichen von Rivalität und politischer Gegnerschaft bis zu den Handlungen Wahnsinniger. Sidney... [mehr]
Bontrup, Heinz-J.; Massarrat, Mohssen
92 | 26.05.2011

Arbeitszeitverkürzung und Ausbau der öffentlichen Beschäftigung jetzt!

Manifest - zur Überwindung der Massenarbeitslosigkeit

Die Thematik des auch an dieser Stelle publizierten Beitrags empfinden wir als wichtig. Denn es muss "Kümmerer" geben, die die Dinge ansprechen und beschreiben, wie sie sind, und die sich... [mehr]
Dörwald, Uwe
91 | 22.05.2011

Alternativlos bleibt die Kritik

Zum Memorandum 2001

Alternativlos hieß das Unwort des Jahres 2010. Folgt man dem Germanisten H.D. Schlosser bedeutet alternativlos: „es lohnt sich nicht mehr, darüber zu reden. Das ist in der Politik gefährlich.“ In... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
90 | 16.05.2011

Der süsse Brei

oder: Der Fluch der Endlosschleife

Süßer Hirsebrei, wie in dem bekannten Grimmschen Märchen, ist heute wohl kaum noch das Lebensmittel der Wahl, und man muss kein Gourmet sein, um bei Hirsebrei das Gesicht zu verziehen. Aber trotz... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
89 | 21.04.2011

Den Dunklen zu hell - den Hellen zu spanisch

Wie es ist, wenn man die "falsche" Hautfarbe hat

Eines Nachts machen sich die Freunde auf den Weg und trampen nach Wisconsin, 1000 Meilen von New York entfernt. Für die zwei New Yorker scheint sich eine neue Welt aufzutun. Hier gibt es Bäume und... [mehr]
Kiss, Endre
88 | 15.04.2011

Neoliberalismus und Postmoderne

Die Symmetrie von Neopositivismus/Neoliberalismus und Postmoderne als Herausforderung für neue Ansätze in der Wissenssoziologie

Was aber in der Allgemeinheit noch problemlos ausschauen kann, erweist sich auf der Ebene der Einzelheiten, aber auch auf derselben des methodischen Vergleichens als problematisch, wenn nicht gerade... [mehr]
Dörwald, Uwe
87 | 11.04.2011

Love it, change it or leave it!

Veraltete Strukturen und verstaubte Systeme

In manchen Verwaltungsstrukturen sind demokratische Verhältnisse sowie innovative Konzepte der Mitarbeiterführung, in denen der Mitarbeiter als Erwachsener mit eigenen Zielen und Ideen geachtet wird,... [mehr]
Paech, Niko
86 | 24.03.2011

Produkte und Technik in einer Postwachstumsökonomie

Ideen für nachhaltige Entwicklungs, Produktions- und Nutzungsstrategien

Immer deutlicher zeichnet sich ab, dass es nicht gelingen kann, ökonomische Wertschöpfung systematisch von ökologischen Schäden und materiellen Ressourcenverbräuchen zu entkoppeln (vgl. Paech 2009a,... [mehr]
Alt, Franz
85 | 20.02.2011

Die erneuerbaren Energien brauchen Vorfahrt und Mutmacher 3

Arbeitgeber Umwelt

Franz ALT stellt schwarz-auf-weiss dankenswerter Weise drei lesenswerte Beiträge zur Verfügung, die sich mit der Zukunft der erneuerbaren Energien und der Notwendigkeit einer Energiewende befassen.... [mehr]
Alt, Franz
84 | 19.02.2011

Die erneuerbaren Energien brauchen Vorfahrt und Mutmacher 2

Die Stadt von Morgen

Franz ALT stellt schwarz-auf-weiss dankenswerter Weise drei lesenswerte Beiträge zur Verfügung, die sich mit der Zukunft der erneuerbaren Energien und der Notwendigkeit einer Energiewende befassen.... [mehr]
Alt, Franz
83 | 18.02.2011

Die erneuerbaren Energien brauchen Vorfahrt und Mutmacher 1

So ist unsere Erde zu retten

Franz ALT stellt schwarz-auf-weiss dankenswerter Weise drei lesenswerte Beiträge zur Verfügung, die sich mit der Zukunft der erneuerbaren Energien und der Notwendigkeit einer Energiewende befassen.... [mehr]
Dörwald, Uwe
82 | 17.02.2011

Die Spätzle-Connection

Seilschaften und Gutsherren

"Die moderne Freiheit ist wesentlich Freiheit von der Politik." (H. Ritter) Baden-Württemberg, das „Musterländle“, ist ein schönes Fleckchen Erde unter dem bestirnten Himmel. Hier gibt es... [mehr]
anonym
81 | 13.02.2011

Synergieeffekte der Arbeitsmarktpolitik

Wie Bildungsträger das Personal zum eigenen Klientel machen

Personal beim Bildungsträger ist (fast) immer befristet angestellt oder direkt nach Auftragslage unverbindlich auf Honorarbasis beschäftigt. Bildungsträgerpersonal erhält auf diese Weise und bei... [mehr]
Dörwald, Uwe
80 | 05.02.2011

Philosophie ist kritisches und lebendiges Denken

Über Freiheit, Kritik u. Denken

"... aber der Mensch, der nicht denken gelernt hat, der aus den kurzen, den üblichen Verbindungen des Vorstellens nicht herauskommt, fällt ins ewig Gestrige. Er wiederholt, was andere wiederholt... [mehr]
Kiss, Endre
79 | 09.01.2011

Politik in Ungarn

Postsozialistische Politik als Narrativum in Ungarn

Der Abstand zwischen Politik bzw. politischer Klasse und Lebenswelt vergrößert sich zunehmend. Dafür sind viele Gründe verantwortlich: Lobbyismus, das Bestreben der politischen Klasse ihre Macht zu... [mehr]
Rainer, Ulrike
78 | 01.01.2011

Hiob

Und die Morgensterne brachen aus im Lied, und die Engel jauchzten vor Freude

Unter der schönsten Lyrik in der Literatur, die ich kenne, ist die Stimme Jahwes, die Hiobs Fragen nach dem Sinn der menschlichen Existenz unbeantwortet lässt und bloß Fragen gegen Fragen stellt. [mehr]
Kiss, Endre
77 | 06.12.2010

Quark gab es immer

Moskauer Eis – oder der wohl beste Roman über die postkommunistische Transformation

Die Gestalt Klaus Kobes verkörpert die Geschichte einer Lebenswelt. Durch seine Figur wird aber auch eine realistische, philosophische, absurde und letztlich auch ironische Dimension sichtbar - ... [mehr]
Dörwald, Uwe
76 | 05.12.2010

Widrigkeiten des Alltags

Über die zermürbende Macht von Systemen und Strukturen

Es sind (mitunter) die Strukturen, die (uns) zermürben. Die Macht liegt in Systemen und Strukturen. Und "umfangreiche Kompendien des Ordnungsrechts sowie Verwaltungsvorschriften sind ihre Stütze... [mehr]
Westerhoff, Nikolas
75 | 16.11.2010

Kreativitätsmythen auf dem Prüfstand

Unfug oder Kreativität?

Streich zehn Freunde aus Deiner Facebook-Liste und Du bekommt einen „Doppel Whopper“ gratis! Mit diesem Einfall überraschte die Fast-Food-Kette Burger King vor einiger Zeit die... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
74 | 13.11.2010

Achtung! Comic!

Such dir was aus, aber beeil dich! Kindsein in zehn Kapiteln (Texte u. Bilder / Nadia BUDDE)

Dieses schwungvolle Buch im wilden - schrillen  - gelben Pappschuber mit den irrwitzigsten Figuren darauf verrät schon von außen: hier geht es nicht zimperlich zu, auch nicht unbedingt im... [mehr]
Haaf, Leonhard
73 | 07.11.2010

Das magische Dreieck der Energietransformation

Neue Technologien, Neue Kultur und politische Gestaltung.

Nur bei Berücksichtigung aller 3 Elemente kann das Energiesystem schnell genug verändert werden, um noch größere Verwerfungen durch den Klimawandel, durch Ressourcenkriege oder zivilisatorische... [mehr]
Rainer, Ulrike
72 | 30.10.2010

Zwischenwahl am 2. November 2010 in den USA

Es geht um die Wurst

Obwohl der Präsident immerhin weitgreifende Veränderungen zum Guten durchgesetzt hat, nicht selten gegen schwere Opposition, haben wir es seit Monaten mit einem Vorwahlkampf zu tun, der weder Fakten... [mehr]
Kiss, Endre
71 | 23.08.2010

Globalisierung und Gesellschaftstheorie

Mögliche Konsequenzen der Globalisierung auf die Theorie der Gesellschaft

1989 publizierte Francis Fukuyama seine auf einen Schlag weltberühmt gewordene Studie über das "Ende der Geschichte". Zu dieser Zeit existierte noch die Sowjetunion als Megastaat. Fukuyama... [mehr]
Ackermann, Ulrike
70 | 06.08.2010

Die individuelle Freiheit

Das kostbarste Gut unserer Zivilisation

Vor gut zwanzig Jahren, 1989, kämpften die Bürger in Ostmitteleuropa nicht nur für Bürgerrechte, sondern auch für Eigentumsrechte. Sie wollten politische, wirtschaftliche und individuelle Freiheit,... [mehr]
Rainer, Ulrike
69 | 05.08.2010

Ovids Metamorphosen

Griechische Götter und Verwandlungen

Die griechischen Götter sind keinen Deut besser als die Menschen, bloß Verbrecher, die der Strafe entgehen. [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
68 | 04.08.2010

Türme, Paläste, Kathedralen

oder eine manchmal langatmige, aber immer lehrreiche Zeitreise durch die Geschichte der Architektur

Ich melde mich erst jetzt wieder, weil ich von einer sehr langen und turbulenten Reise zurückkehre. Ich habe mit den Zwillingen Iris und Martin eine Zeitreise durch die Geschichte der Architektur... [mehr]
Rainer, Ulrike
67 | 15.06.2010

Obamas Jahresbilanz (Teil 2)

Smarte Frauen, wuchernde Pfunde und schnelle Nonnen mit Flip-Flops

Es muss für Obama Tage geben, in denen er sich sowohl mit Sisyphus als auch mit Herkules identifizieren möchte. Stein, Stall oder beides. Während die groß angelegten Reformen wie, z.B. zurzeit die... [mehr]
Böttcher, Wolfgang
66 | 27.04.2010

Chancenungleichheit als Herausforderung

Oder: Wie an einem Problem vorbei agiert wird

Dieser Beitrag skizziert ausgewählte pädagogische und bildungspolitische Maßnahmen, von denen man begründet eine Reduktion der Chancenungleichheit erwarten kann. Dies geschieht vor dem Hintergrund... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
65 | 15.04.2010

Die Langerud Kinder

oder eine (scheinbar) unbeschwerte Kindheit

Wer Bullerbü gelesen und geliebt hat, der muss  „Die Langerud Kinder“ genauso lieben. Diese oder ähnliche Aussagen werden sich sicherlich finden lassen, wenn man über die Langerudkinder spricht. [mehr]