Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

188 |

METROPOLIS als Dokument der Moderne

├ťber Glaube, Gesellschaft und Gro├čstadtleben

Metropolis, der ber├╝hmteste aller deutschen Filme, ist ein einzigartiges Dokument der Moderne. Er inszeniert eine Zukunftswelt, bezieht sich im Kern jedoch auf die j├╝disch-christliche Tradition und zeigt dabei, dass sich das Schicksal urbaner Ballungsr├Ąume und Agglomerationen nicht zuletzt im ethisch-religi├Âsen Bereich entscheidet. In den Megacitys von heute und morgen geht es ums Ganze.

Wie ein Magnet hat der Film Metropolis die geistigen Energien einer ganzen Epoche an sich gezogen, miteinander reagieren lassen und dabei die Vision einer gewaltigen Megalopolis hervorgebracht. In ihr ragen Wolkenkratzer gen Himmel, Flugzeuge kreisen ├╝ber der City, Autos durchfluten die Stra├čen, Hochbahnen schl├Ąngeln sich ├╝ber gewagte Br├╝ckenkonstruktionen. Alles ist auf Effizienz ausgerichtet. MetropolisÔÇÖ Skyline ist l├Ąngst nicht mehr ÔÇô wie in traditionellen Metropolen ÔÇô von Kirchen und Kathedralen gepr├Ągt, sondern wird von einem gigantischen Monument beherrscht: dem Neuen Turm Babel.

Dass der ber├╝hmteste aller deutschen Kinofilme nach seiner Urauff├╝hrung im Jahr 1927 Anfang 2010 seine zweite Weltpremiere erlebte, ist ÔÇô bisher wissenschaftlich kaum gew├╝rdigt ÔÇô ein geistiges Ereignis ersten Ranges. Denn seine Wiederauff├╝hrungtypo3/#_edn1 vor dem Brandenburger Tor mitten im Kraftfeld des wiedervereinigten Berlin enth├Ąlt eine anthropologische, sozialethische sowie philosophisch-theologische Signatur, die es f├╝r den Diskurs der Gegenwart zu entziffern gilt.

Text lesen