Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gewährleisten.

Dar√ľber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen √ľber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

71 |

Weitere Zunahme der Niedriglohnbeschäftigung

IAQ-Report 2008-01

Auf der einen Seite wird √ľber die Zunahme von Armut in unserer Gesellschaft geklagt, auf der anderen Seite werden seit Jahren bei wachsenden Kosten L√∂hne gedr√ľckt mit dem Argument, h√∂here L√∂hne seien nicht konkurrenzf√§hig und w√ľrden zum Abbau von Arbeitspl√§tzen f√ľhren. Es gilt aber auch: Wer als Arbeitgeber peanuts bezahlt, muss sich nicht wundern, wenn er Affen als Arbeitnehmer hat. Wer also Qualit√§t will und vor allem wer eine soziale Marktwirtschaft will, muss gegen Niedrigl√∂hne sein; denn Niedrigl√∂hne sind ein Skandal und der Einstieg in die Armut.

Text lesen


Autor: Kalina, Thorsten; Weinkopf, Claudia