Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

400 |

FLORENZ IN ZEITEN VON CORONA

Eine Fotostrecke von Francesco Mazzei

(c) Francesco Mazzei / Florenz * April 2020

(c) Fransesco Mazzei / Florenz * April 2020

Italien ist eines der L├Ąnder in Europa, das sehr fr├╝h und stark von der COVID-19-Pandemie betroffen war. Die Epidemie breitete sich in ganz Italien und zugleich in vielen L├Ąndern innerhalb und au├čerhalb Europas aus. Am 19. M├Ąrz 2020 gab es in Italien mit insgesamt 3405 COVID-19-Todesf├Ąllen erstmals mehr Opfer als in China. Am 27. M├Ąrz 2020 ├╝bertraf die Zahl der Infizierten in Italien erstmals diejenige Chinas. Die Infektionswelle begann in der Lombardei und in Venetien; bis heute (Stand: 20. April) liegt ihr Schwerpunkt in Norditalien. Das Gesundheitssystem in vielen norditalienischen Provinzen ist so ├╝berlastet, dass viele Patienten nicht oder nicht angemessen behandelt werden k├Ânnen. Vielerorts fehlten oder fehlen Schutzmasken; unter anderem deshalb haben sich viele Angeh├Ârige des medizinischen Personals mit dem Virus infiziert.

Der junge italienische Fotograf Francesco Mazzei hat uns Fotos aus Florenz zur Verf├╝gung gestellt, die eine bedr├╝ckende Leere in der Stadt Dantes zeigen, die aber auch Sch├Ânheit und damit Hoffnung ausstrahlen.

 

Text lesen