Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

413 |

Edward Steichen in M├╝nchen:

>>Wir alle ÔÇô The Family of Man<< in der St├Ądtischen Galerie im Lenbachhaus, 1955

Vor 65 Jahren, vom 19. November bis 18. Dezember 1955, wurde die von Edward Steichen zusammengestellte Foto-Ausstellung The Family of Man, die im Januar des gleichen Jahres im Museum of Modern Art (MoMA) New York mit gro├čem Erfolg er├Âffnet worden war, unter dem Doppeltitel The Family of Man ÔÇô Wir alle in M├╝nchen gezeigt.

1955: Es war zehn Jahre nach Kriegsende; in Bayern gab es 45 Zeitungsverlage mit Vollredaktionen; an der M├╝nchner Universit├Ąt waren 12.000 Studenten immatrikuliert, mehr als je zuvor, darunter ein einziger aus der Ostzone; im Oktober kamen 10.000 Kriegsgefangene aus der Sowjetunion nach Deutschland zur├╝ck, und die am M├╝nchner Hauptbahnhof Ankommenden wurden von einer Menschenmenge willkommen gehei├čen; im M├╝nchener Nordfriedhof wurde ein Ehrenhain f├╝r die Gr├Ąber von 2.300 Luftkriegstoten angelegt; im November wurde die Bundeswehr geschaffen; und eine erste Planung f├╝r eine M├╝nchner S-Bahn wurde in Angriff genommen.

Meine Bemerkungen sind in f├╝nf Teile gegliedert: 1. Edward Steichen; 2. seine Family of ManAusstellung im Museum of Modern Art (MoMA); 3. der gro├če Publikumserfolg der Ausstellung in M├╝nchen; 4. ein imagin├Ąrer Rundgang durch die M├╝nchner Ausstellung; und 5. abschlie├čende Bemerkungen und Coda.

Es handelt sich um ein visuell interessantes Thema, das von au├čergew├Âhnlich vielen Illustrationen begleitet werden k├Ânnte, darunter nicht nur hunderte von Family of Man-Bildern sondern auch die vielen in der M├╝nchner Ausstellung 1958 entstandenen Fotografien des United States Information Service. Ich habe hier nur eine ganz kleine Auswahl getroffen und dazu einige Rezensionen ÔÇô ausschlie├člich von der M├╝nchner Ausstellung ÔÇô sowie einige Archivfunde exzerpiert.

MATERIAL zum Vortrag findet sich hier.

 

Text lesen