< Was die Welt zusammenhält
142 | 06.08.2012

Ein Schlag ins Wasser

Geschichte schreiben in London bei Olympia


Geschichte schreiben gehört sicherlich zu einer der wichtigsten Sekundärdisziplinen der olympischen Spiele in London 2012.

Angefangen bei den immer aufwendigeren Eröffnungsfeiern, über die Neubauten, die sich an den Sportstätten finden lassen, auch wenn sie Mängel aufweisen, wie die große Schwimmhalle, in der sich die Besucher gegenseitig nicht sehen können. Warum machte einer der vielen Moderatoren daraus eine Bemerkung, schließlich will man ja die Sportler sehen, aber egal.

Geschichte schreiben ja auch gerade die deutschen (Becken-) Schwimmer einschließlich der Nachberichterstattung. Die erste große Kerndisziplin der Spiele ist jetzt endlich geschafft, vom kühlen Nass wird der Blick nun mehr auf die Leichtathleten gelenkt. Doch das deutsche Schwimmdebakel ist offensichtlich und hier wurde tatsächlich etwas Neues erreicht. Das erste  Mal verlassen die deutschen Wasserratten die Spiele ohne eine einzige Medaille. Das gab es immerhin seit 80 Jahren nicht mehr. Wenn das nicht rekordverdächtig ist.

Text lesen

Ein Schlag ins Wasser