< Heiß, kalt, sandig, eisig, riesig
214 | 16.11.2015

FAMILY OF MAN

SCHLOSS CLERVAUX in Luxemburg - ein HIDDEN CHAMPION der Museumslandschaft


(c) Uwe Dörwald

Gelegenheiten muss man beim Schopfe packen.

Anke Reitz, die Hüterin der fotografischen Sammlung The Family of Man führte uns - Felicitas Hoppe (Schriftstellerin), Gerd Hurm (Amerikanistik Professor aus Trier), der sich stark für die Sammlung engagiert, und mich - in der vergangenen Woche durch die historische Foto-Ausstellung Family of Man, die prominent, wenn auch etwas abseits von den großen Kunst-Metropolen, im Schloss von Clervaux (Luxemburg) eine Bleibe auf Dauer gefunden hat.

Der Besuch der Ausstellung (Weltdokumentenerbe der UNESCO) mit ihren fast 500 (schwarz/weiß) Fotografien ist nicht nur für uns von schwarz-auf-weiss ein Muss, sondern für jeden, der sich mit der Fotografie und ihrer Geschichte beschäftigt.

Einige Worte und Sätze zu den Terroranschlägen von Paris, die nach dem Ausstellungsbesuch in Clervaux stattfanden, fanden auch angesichts der Macht der Bilder dieser Ausstellung ihren Weg in den Text.

Text lesen

FAMILY OF MAN