Thomas Berger

THOMAS BERGER, geboren am 2. Februar 1952 in Magdeburg, studierte Theologie. Zunächst arbeitete er als Archivleiter im Institut für Demoskopie Allensbach. Sodann Gymnasiallehrer für die Fächer Latein und Evang. Religionslehre von 1980 bis 2016 in Kelkheim (Taunus). Er veröffentlicht seit 1979. Der erste Beitrag erschien in "Vorgänge. Zeitschrift für Gesellschaftspolitik" Nr. 40/41. Seitdem folgten zahlreiche Buchveröffentlichungen und Schriften in den literarischen Gattungen Lyrik, Erzählungen, Essays, gedankliche Kurzprosa, Haiku und Aphorismen sowie Beiträge in 80 Anthologien.
2012 erhielt Thomas Berger den Inge-Czernik-Förderpreis für Lyrik, 2014 den Sprachpreis des „Verein Deutsche Sprache“ (VDS).
Thomas Berger moderierte bisher drei Poetry Slams und leitet seit mehreren Jahren Projekte zum UNESCO-Welttag der Philosophie in Bad Schwalbach. Auch Vorträge zu literarisch-philosophischen Themen und Reden, z.B. bei Kunstausstellungen, gehören zu den Schwerpunkten seiner schriftstellerischen Arbeit.
Mitgliedschaften von Thomas Berger:
Freier Deutscher Autorenverband (FDA)
Deutsche Haiku-Gesellschaft
Künstlerkreis Kelkheim
Museumsverein Kelkheim
Redaktionsteam der Kelkheimer Herbstblätter

Homepage von Th. Berger: http://www.autor-thomas-berger.de