Treffer 1 bis 15 von 16
<< Erste < Vorherige 1-15 16-16 Nächste > Letzte >>
Dörwald, Uwe
273 | 13.06.2017

DER MARNER UND DER PRÄSIDENT

Von Strophen und Tweets: Eine kleine Polemik zur Lüge in postfaktischen Zeiten.

In dieser kurzen Polemik geht es um Strophen, Tweets und Alarmismus. Es geht um Aufgeregtheit, Gereiztheit, unterschwellige Aggression und Nervosität auf Social-Media Plattformen. Es geht aber auch... [mehr]
Red.
215 | 22.11.2015

#GRUNDRAUSCHEN

Der Apparat der sozialen Medien und der Massenmedien läuft und er hält zum "Nulldenken" (A. Glucksmann) an. Das Grundrauschen, ein Wort, das uns in den letzten Tagen häufiger begegnete, ist... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
202 | 02.09.2015

Schön vermessen oder Die Gnade der frühen Geburt

Selfies und Apps

Alles, was nicht gemessen wird, ist nicht. Das Schöne an den Zahlen ist ihre Objektivierbarkeit. Bei den Soziologen heißt dieses Phänomen Objektivierungs-Suggestion. Es wird der Eindruck erweckt,... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
158 | 06.01.2013

Status: Soziophobikerin

- Glosse -

Mit einer Diagnose lebt es sich doch gleich viel angenehmer, denn das etwas mit mir nicht so richtig stimmen kann, den Verdacht hege ich schon eine ganze Weile. Dass ich mich unter den... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
142 | 06.08.2012

Ein Schlag ins Wasser

Geschichte schreiben in London bei Olympia

Geschichte schreiben gehört sicherlich zu einer der wichtigsten Sekundärdisziplinen der olympischen Spiele in London 2012. Angefangen bei den immer aufwendigeren Eröffnungsfeiern, über die... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
141 | 29.07.2012

Was die Welt zusammenhält

ist dieser Tage das Großereignis in London, genau, es sind die olympischen Spiele! Und auch für am Sport Uninteressierte, wie ich es bin, ist doch genug visueller Stoff dabei. So setze ich mich also... [mehr]
Heinemann, Elisabeth
118 | 28.02.2012

Was weiß Amazon, ...

Was weiß Amazon, was Elkes Mann nicht weiß

Eins ist klar: Wir sind nicht nur  "Kunden" von Facebook, Google oder Amazon, sondern auch deren Produkte. Portale und soziale Netzwerke wie beispielsweise Amazon, Facebook oder Google... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
102 | 14.10.2011

Einfältige Vielfalt – vielfältige Einfalt

Die Bachelorisierung des Studienangebots

Teildisziplinen werden zu eigenständigen Fächern, somit kann man endlich orientiert an den eigenen Neigungen studieren, ohne sich mit den anderen ärgerlichen Pflichtauflagen herum zu quälen. Bald... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
90 | 16.05.2011

Der süsse Brei

oder: Der Fluch der Endlosschleife

Süßer Hirsebrei, wie in dem bekannten Grimmschen Märchen, ist heute wohl kaum noch das Lebensmittel der Wahl, und man muss kein Gourmet sein, um bei Hirsebrei das Gesicht zu verziehen. Aber trotz... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
58 | 10.12.2009

Schneller ist besser!

Zum Wachstumsbeschleunigungsgesetz - Turbulenzen zum Jahresende

Noch immer scheint vermeintliche Rettung für desaströse Zustände in der Beschleunigung zu liegen. Allein die Tatsache, dass Menschen von einem zu hohen Tempo krank werden, reicht nicht aus, um die... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
52 | 01.06.2009

Der Projektpendler

Über den Charakter von Projekten

Ein Charakteristikum in der aktuellen Arbeitssituation ist der Projektcharakter, der den neuen Tätigkeiten anhaftet. Hier handelt es sich immer um Arbeit auf Zeit, aber an einem Projekt mitzuarbeiten... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
36 | 17.10.2008

Kaufen*Kaufen*Kaufen

Kaufen - was das Zeug hält!

Das Land ist in einer Krise, das ist ja nun bis zu jedem durchgedrungen. Diearmen Banken haben da einen kleinen Fehler gemacht, aber wir können dasverstehen, jeder hätte es genau so gemacht, denn... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
30 | 03.03.2008

Vom Satz zurück zur Höhlenmalerei

Man muss nicht alles wissen, nur wo es steht

Wissen, Erkenntnis und Bildung haben mit Arbeit im Sinne von Aneignung zu tun. Nichts davon fällt uns einfach so zu. Wenn wir uns nicht darum bemühen, verflacht unsere Sprache und unser Denken. [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
24 | 20.08.2006

Kuhmist

Ein verträumter Blick aus dem Zeitfenster im Sommer 2006

Kuhmist hat es unlängst geschafft, eine kleine Spalte in der „ZEIT“ zu füllen und das Büchlein von Herrn Frankfurt hat das seine auf der Bildungs-Ebene dazu getan, dass der Begriff salonfähig... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
17 | 10.05.2005

Elektronisches Lernen 2

e-learning - Ein Selbstversuch

Kein Schulhaus - keine Klingel - kein Pausenhof. Dafür ein PC, eine angekündigte Uhrzeit, nun ist es soweit, mein Kurs wird ab 12.00Uhr frei geschaltet sein. Aber vorab habe ich mich angemeldet,... [mehr]
Treffer 1 bis 15 von 16
<< Erste < Vorherige 1-15 16-16 Nächste > Letzte >>