Diese Webseite nutzt Cookies

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erkl├Ąren Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.

Einige dieser Cookies sind technisch zwingend notwendig, um gewissen Funktionen der Webseite zu gew├Ąhrleisten.

Dar├╝ber hinaus verwenden wir einige Cookies, die dazu dienen, Informationen ├╝ber das Benutzerverhalten auf dieser Webseite zu gewinnen und unsere Webseite auf Basis dieser Informationen stetig zu verbessern.

Suche:

391 |

GR├ťNES KLEID UND JEDE MENGE ZIGARETTEN

Die drei Leben der Hannah Arendt

Irgendwie kennt sie jeder, aber so richtig verstanden wurde sie wohl von den Wenigsten. Ihre Werke werden vom interessierten Fachpublikum studiert und f├╝r viele wird ihre Theorie einfach nur kompliziert sein. Vielleicht kennt man sie ├╝ber den Spielfilm von Margarethe von Trotta aus dem Jahr 2012: ÔÇ×Hannah Arendt. Ihr Denken ver├Ąnderte die WeltÔÇť. Aber gesprochen hat man vermutlich mehr dar├╝ber, ob die Sukowa in der Rolle der Arendt ├╝berzeugend war, auch oder weil man Hannah Arendt nie gekannt hatte. Irgendwie hatte man wohl auf eine ungenaue Weise ein Bild von ihr, hatte Vorstellungen aufgebaut und sich aus den Bildern ein eigenes Bild gemacht, wenn einen das Denken dieser Frau jemals ├╝berhaupt interessiert hat, weil es kompliziert ist. Es kann aber auch gut sein, dass es weniger kompliziert als lediglich konsequent und damit radikal ist.

Aber was wei├č man nun genau ├╝ber Hannah Arendt (1906-1975) und was k├Ânnte dazu beitragen, sich mit dem Leben und Werk dieser politischen Theoretikerin und Publizistin auseinanderzusetzen, die es selbst ablehnte als Philosophin bezeichnet zu werden?

Wo meine Neugier und mein Interesse nicht ausreichten, solange ich im Studium auf Hannah Arendt stie├č, hat mir pl├Âtzlich die Graphic Novel von Ken Krimstein auf die Spr├╝nge geholfen. Und ich glaube, genau diese Form ist ideal, sich dieser Frau und Denkerin auf eine andere und ganz neue Art zu n├Ąhern.

Text lesen