Brose, Thomas
192 | 27.03.2015

Günter de Bruyn

Im Spannungsfeld von Literatur, Macht und Wahrheit

Warum im Jahr 2015 ein Beitrag zu Günter de Bruyn? Das kann man sich fragen. Die Antwort scheint einfach. Günter de Bruyn stellt wichtige Fragen, die auch heute Geltung haben. - Wie reagiert man auf... [mehr]
SCHROM, Michael
191 | 23.02.2015

Die schwarze Taube über Paris

"Unterwerfung" - eine politische Fiktion

>>Am selben Tag, an dem das Buch in Paris vorgestellt wurde, ermordeten Dschihadisten viele Redakteure und Karikaturisten von "Charlie Hebdo". Houellebecq selbst steht unter... [mehr]
Dörwald, Uwe
190 | 11.02.2015

FOTOS VOM KRIEG

>>AT WAR

Fotografien spielen in unserer bildorientierten und von Bildern besessenen Welt eine immer größere Rolle. Auf der einen Seite zurecht, weil unsere Erinnerung Bilder braucht, damit sie nicht blass... [mehr]
Redaktion
189 | 10.02.2015

Mission Statement

Anschläge wie auf "Charlie Hebdo" haben das Ziel, einen freien Geist und die Toleranz zu vernichten sowie Angst zu schüren. Wir wollen und werden unser Recht auf Meinungs- und... [mehr]
BROSE, Thomas
188 | 22.01.2015

METROPOLIS als Dokument der Moderne

Über Glaube, Gesellschaft und Großstadtleben

Metropolis, der berühmteste aller deutschen Filme, ist ein einzigartiges Dokument der Moderne. Er inszeniert eine Zukunftswelt, bezieht sich im Kern jedoch auf die jüdisch-christliche Tradition und... [mehr]
Dörwald, Uwe
187 | 26.11.2014

Digitalien wird überbewertet

Besprechung zu Valentin Groebner: Wissenschaftssprache digital.

"... diejenigen, die frei sind, reden nicht davon. Die machen einfach ihr Zeug." Mit diesem Statement endet das Buch von Valentin Groebner, der sich als Historiker und damit aus einer... [mehr]
Rainer, Ulrike
186 | 11.10.2014

Life in the United States - 8

Connecticut - der erfinderische Staat

Vielleicht ist es das extrem launische Wetter, das für den sprichwörtlichen Erfindergeist der Connecticut Yankees verantwortlich ist, wie schon Mark Twain feststellte. Wir haben es auf alle Fälle... [mehr]
Dimmers, Jan
185 | 21.09.2014

Auf der Suche nach der verlorenen Unschuld

Über DER FALL von Albert Camus

"Als Mitarbeiter aus den Niederlanden schreibe ich jetzt über DER FALL von Albert Camus. Der Grund dafür ist, dass das Buch in Amsterdam spielt. Ich wohne dort seit 42 Jahren. Im Buch wird... [mehr]
Hoppe-Dörwald, Dorothea
184 | 14.09.2014

WEIT VOM STAMM

Wenn Kinder ganz anders als ihre Eltern sind

In WEIT VOM STAMM befasst sich Solomon in zehn Kapiteln ausführlich mit zehn unterschiedlichen Formen der Andersartigkeit von Kindern und damit, wie Familien mit dieser zurecht... [mehr]
Hoppe, Felicitas
183 | 17.08.2014

Vergissmeinnicht

Vom Bleiben und Verschwinden im digitalen Zeitalter

„Ich bin dann mal weg!“ Davon träumt im Sommer kurzfristig jeder. Aber auch der Sommer hält längst nicht mehr, was er verspricht. Sommerpause, Sommerfrische, Sommerhäuser und Sommergäste – das alles... [mehr]
Rainer, Ulrike
182 | 10.06.2014

Life in the United States - 7

Imperium des Südens: Georgia

In der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart versuchte man mit ziemlichem Erfolg, den Staat, in dem die Landwirtschaft vorherrschte, zu modernisieren. Die Häfen Savannah und... [mehr]
HOPPE, Felicitas
181 | 19.04.2014

The German Tragic

Über Rattenfänger, Helden und Heilige

Am 13.03.2014 hielt Felicitas HOPPE am GOETHE-INSTITUT in BOSTON die Keynote Address zum Auftakt der Konferenz "Tragedy and the Tragic in German Literature, Art, and... [mehr]
Schulte, Christoph
180 | 23.02.2014

Die Lehrmeisterin

Was ergibt sich für uns heute aus den Erfahrungen der Geschichte(n)?

Christoph Schulte geht der Frage nach, ob und wie wir aus den Erfahrungen der Geschichte lernen (können). Nutzen uns Vergleiche mit früher überhaupt, um heute verantwortlich handeln zu können? Gibt... [mehr]
Egert, Andreas
179 | 04.01.2014

Von der Historie des aphoristischen Denkens

Zur Gattungsproblematik des Aphorismus

Der Aphorismus als [...] Stiefkind der literarischen Gattungen, als ästhetischer Wider-Spruch, gerät [...] immer weiter unter die Räder einer fortschreitenden intellektuellen Bankrotterklärung, bei... [mehr]
Rainer, Ulrike
178 | 22.12.2013

Life in the United States - 6

Der Geteilte: New Jersey

Wie sieht es mit New Jersey heute aus? - Nehmen wir einfach den Pendlerzug vom westlich gelegenen Morristown für ungefähr eine Stunde Fahrt bis zur Pennsylvania Station in Manhattan. Die Passagiere... [mehr]